Tontherapie

Mittels Ton können Gefühle, Energien, innere Konflikte innerlich ausgedrückt werden, was unter anderem entlastend wirken kann.

Das Grundlegenden der assoziativen Tontherapie beruht auf spontanen Einfällen, unbewussten psychischen Inhalten und Emotionen, die durch den spielerischen Umgang mit dem Material ausgelöst werden. Die geformte Figur wird verbunden mit assoziativen Einfällen. Der Bildgehalt wird zu einem Bestandteil der verbalen Psychotherapie. In seriellen Schaffungsprozessen mit Ton werden die Veränderungen und somit der psychotherapeutische Fortschritt aufgezeigt.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 9. August 2009 )
 
< zurück   weiter >