Traumtherapie und Symbolarbeit

Träume sind zentrale innere Bilder: Informationen und Botschaften aus dem emotionalen Erfahrungsgedächtnis. Träume enthalten Konflikte, Lösungen, Kräfte, Energien und Ziele.

Die Traumtherapie wirkt vorbeugend, belebend, indem die Informationen aus dem Inneren verstanden und gehört werden können. Durch sie wird das Gesamtpotential der Persönlichkeit insgesamt bedeutend gesteigert.

Durch die Traumtherapie gewinnt man die Möglichkeit, mit Konflikten und Problemen auf konstruktive Weise aus dem eigenen Selbst heraus zu reagieren.

Die Vielschichtigkeit der Träume führt zur Symbolarbeit.


Das Verhalten Erwachsener wird hauptsächlich von Programmen gesteuert, die sich aus dem bisherigen emotionalen Erfahrungsgedächtnis zusammensetzen. Dies führt zu individuellen Verhaltens- und Denkmustern, welche im Leben häufig als Blockaden oder Selbstbeschränkungen erlebt werden.


Durch die Symbolarbeit wird ein Zugang zum Inneren, zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gefunden, der für einen Einklang mit sich selbst sorgt. Das Innere drückt sich in inneren Bildern und Symbolen aus. In diesen inneren Bildern, und vor allem inneren Symbolen, verdichten sich Konflikte mit ihren Lösungen, werden Kraftquellen sichtbar und innere Gegensätze heben sich auf. Symbole können in ihrer Buntheit, den Lebensalltag für die Vielfalt des Lebens öffnen und bereichern.

 

 

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 9. August 2009 )
 
< zurück   weiter >